Wie Sie mit 50+ Ihre Fitness optimal prüfen

Lesedauer 3 Minuten

Auf die richtige Vorbereitung kommt es an Laufen ab 50+ – Teil 2

Eine seltsame Überschrift, wenn es doch darum gehen soll fit zu werden. Wieso sollte ich vorher schon fit sein? Hier geht es in erster Linie um etwas anderes. Ihr Körper sollte keine Probleme mit der Aufnahme einer sportlichen Aktivität haben. Ein Besuch beim Arzt zur Überprüfung Ihrer Fitness kann hier vor unliebsamen Überraschungen schützen. Tatsächlich gehören Herzmuskelentzündungen aus verschleppten Erkältungen zu den häufigsten Todesursachen bei Männern über 50.

Dabei sollte der Arzt mit einem Belastungs- und Ruhe-EKG eventuell unbekannte Vorerkrankungen ausschließen. Daneben gibt eine Voruntersuchung bereits erste Aufschlüsse über den möglichen Fitnesszustand und möglichen Trainingszielen. Diese Untersuchungen sollten dann in regelmäßigen Abständen wiederholt werden. Denn auch wer bereits seit Jahren trainiert kann sich unbemerkt Erkrankungen zuziehen. Insbesondere Erkrankungen der Gefäße und des Herzens stellen dabei eine ernstzunehmende Gefahr dar. 

Die richtige Ausstattung ist mitentscheidend für den Erfolg

Werbung

Witz 3

Hat der Arzt sein okay gegeben, dann können Sie schon mal die Laufschuhe kaufen. Jetzt wird es aber richtig spannend. Denn das Angebot ist groß. Gönnen Sie sich aber hierzu eine gute Beratung. Denn jeder läuft anders und jeder Körper hat so seine Eigenheiten. Eine gute Beratung lässt Sie auch mal in den Schuhen laufen. Dabei sollte erkannt werden, ob der Fuß nach innen oder außen wegknickt.

Man spricht in diesem Fall auch von Überpronation (zu starkes Einknicken) und Unterpronation (starkes nach außen Knicken). Für beide Fälle gibt es entsprechendes Schuhwerk. Wer einen normalen Fuß hat, der sollte in der Regel zu einem Normalschuh greifen. Bei der Wahl der Schuhdämpfung gibt es auch erhebliche Unterschiede. Wer primär auf Asphalt läuft, der sollte einen Schuh mit stärker Dämpfung wählen.

Geht es aber über Waldwege oder andere nicht asphaltierte Untergründe, dann schadet zu viel Dämpfung, da diese bereits durch den Untergrund gegeben ist. Ein guter Fachhändler sollte aber diese Fragen im Vorfeld stellen und darauf basierend eine Empfehlung abgeben und dabei Gelenkschmerzen vermeiden helfen. 

Die richtige Kleidung

Werbung

Witz 15

Bei der Laufkleidung gibt es auch mehr als genug Angebot und die damit verbundene Qual der Wahl. Wer will, der kann hier direkt ein kleines Vermögen loswerden. So bietet der Fachhandel besondere Funktionskleidung an, die starkes Schwitzen verhindern soll. Man kann hier viel Geld ausgeben – aber ganz ehrlich, man muss nicht! Empfehlenswert für den Start ist je nach Jahreszeit eine längere Laufhose und mindestens eine vernünftige Laufjacke. Diese sollte aus einem windundurchlässigen Material bestehen, welches gleichzeitig den Schweiß von innen nach außen transportiert.

Goretex garantiert diese Eigenschaften, ist es aber relativ teuer. Das ist auch das einzige Kleidungsstück, in das man persönlich etwas mehr investieren sollte. Die Hose und passende Laufshirts kann man auch für kleines Geld erwerben. Beachten sollten Sie aber, dass ihre neue Laufkleidung Reflexionsstreifen besitzt. Diese helfen insbesondere bei Läufen in der Dämmerung besser von anderen Verkehrsteilnehmern erkannt zu werden. Wer hier alles richtig machen möchte, der besorgt sich noch Reflexionsstreifen für den Oberarm. 

Die Technik

Werbung

HumorKachel mit Witz

Jetzt geht es in die Technikabteilung und die Frage nach der richtigen Laufuhr. Wer zunächst wenig investieren möchte, der kauft sich nur einen Pulsgurt und kombiniert diesen mit einer der vielen gängigen Laufapps. Hier sollte man sich allerdings im Vorfeld genauer informieren, denn nicht immer sind alle Brustgurte mit allen Apps kompatibel. Schließlich wollen die Hersteller ja auch einiges verdienen und der Fitnessmarkt ist mehr als lukrativ. Wer etwas mehr investieren will, der kauft sich eine Laufuhr.

Die Preise beginnen schon unter 100 Euro, aber es gibt auch Profimodelle, die mit mehr als 700 Euro zu Buche schlagen. Ob das alles zu Beginn einer Laufkarriere Sinn ergibt mag bezweifelt werden. Denn Fakt ist, dass ein 5 KM Lauf mit einer teuren, wie mit einer günstigen Uhr immer gleich lang ist und gerade für den Anfänger geht es auch erst einmal darum herauszufinden, ob der Laufsport ihm überhaupt gefallen kann. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.