Prostata – Wenn Mann reift – Teil 2

Lesedauer 2 Minuten

Die Prostata – only for men

Typisch Mann – das ist die einfache Umschreibung der Prostata. Aber wer weiß schon wirklich, wofür die Prostata genau benötigt wird? Die Mehrheit wird mit Sicherheit antworten, dass damit die Harntätigkeit reguliert wird. Oder anders formuliert, die Prostata ist der Schließmuskel, der beim Wasserlassen die Harnröhre öffnet. 

Mit dieser Beschreibung wird man den Aufgaben der Prostata allerdings nicht gerecht. Denn neben dem Prostatamuskel besitzt auch die Harnblase einen eigenen Muskel. Die viel wichtigere Aufgabe dieses Organs – welches im Übrigen als inneres Geschlechtsorgan definiert wird – ist die Bildung des Prostatasekrets. 

Anzeige

Witz 15

Diese Flüssigkeit ist sozusagen der LKW, der die Samenzellen bei der Ejakulation nach außen transportiert. Und die Flüssigkeit hat noch einen ganz besonderen Effekt, den wir alle schon oft beobachtet haben. Denn nach der Ejakulation verflüssigt sich das Sekret sehr schnell. 

Hierfür ist das PSA (Prostata-spezifische Antigen) verantwortlich. Ohne diesen Effekt würde es der Samenflüssigkeit nach dem Erguss nicht so schnell gelingen seinen eigentlichen Bestimmungsort zu erreichen. Daneben wandelt die Prostata das männliche Sexualhormon Testosteron in Dihydrotestosteron um. Dieses Hormon ist salopp formuliert deutlich stärker und hat starken Einfluss auf die Libido. 

Die Produktion des Prostatasekrets schützt das Organ auch davor, dass kein Urin in die Spritzkanälchen – hier wird das Sekret mit den Spermien gemischt – eindringen kann. Und umgekehrt wird sichergestellt, dass auch kein Sekret in die Harnblase eindringt. Es sind also viele Aufgaben, die dieses Organ für uns Männer übernimmt. Sie ackert also ein ganzes Leben für uns Männer und manchmal macht sie dann auch ein wenig Ärger.

Weiterlesen – Prostata – Wenn Mann reift – Teil 3

Anzeige

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.