Mit Ü50 läuft es definitiv anders als im Alter von 30 Jahren

Lesedauer 2 Minuten

Partnersuche – Teil 1

Soziale Kontakte – der Schlüssel zu einem schönen Leben im Best-Ager-Alter

Wir Menschen sind soziale Lebewesen. Erst in Gesellschaft blühen wir richtig auf, kommunizieren entwickeln Ideen, lachen oder arbeiten unsere Probleme ab. Das macht uns glücklich. Und in der Altersforschung gibt es neben dem kalendarischen, dem biologischen und dem gefühlten Alter auch das soziale Alter. 

Dieses Alter charakterisiert die Stabilität von Freundschaften und den Umfang sozialer Kontakte. Das Umfeld entscheidet also über unseren Alterungsprozess. Dabei haben sich Wissenschaftler immer wieder überlegt, welche Vorteile ein gesundes soziales Umfeld bieten und wie diese auch auf den Alterungsprozess einwirken können. 

Werbung

Humor
Darmwitz 7

Herausgekommen ist eine Reihe von Faktoren. In erster Linie ist es Zufriedenheit, die uns dabei hilft, den Alltag positiv zu erleben. Mittels der Unterstützung durch unsere sozialen Kontakte besitzen wir ein Netz, welches uns vor Depressionen schützen kann. Ganz entscheidend ist auch das Denken. 

Wer viele soziale Kontakte hat, der wird deutlich langsamer seine intellektuellen Fähigkeiten verlieren. Und nach Krankheiten gesunden wir schneller, weil es Menschen gibt, die sich um uns kümmern. Aber auch der Gesundheitsaspekt spielt eine sehr große Rolle. Durch soziale Kontakte werden wir aufmerksamer gegenüber unserer Gesundheit, aber auch der Gesundheit unserer sozialen Kontakte. 

Werbung

Witz 2

Durch das gemeinsam aufeinander achten werden wir sensibler und reagieren schneller auf gesundheitliche Veränderungen. Schlussendlich führt dieses aufeinander achten dann zu längerer Gesundheit und vor allem auch einer höheren Lebenserwartung. Zu erwähnen ist auch der Faktor Kreativität. Diese wird durch soziale Kontakte gesteigert. 

Denn Kreativität erfordert Denken jenseits erlernter Muster und die Auseinandersetzung mit Neuem. Auch das Netzwerk ist ein wichtiger Aspekt im Zusammenhang mit sozialen Kontakten. Über ein gutes Netzwerk können viele Menschen lange ihre eigene Selbstständigkeit behalten. 

Werbung

HumorKachel mit Witz

Ein weiterer Punkt ist das Verständnis für andere. Wer viele soziale Kontakte hat, der ist tolerant und der akzeptiert andere Meinungen. Er setzt sich mit diesen konstruktiv auseinander und findet leichter einen Weg auch gegensätzliche Meinungen auszuhalten. Und schlussendlich soll noch ein letzter Punkt aufgeführt werden. Es handelt sich um die Sexualität zwischen zwei Menschen. 

Dieser Aspekt spielt zwischen Partnern eine gewichtige Rolle. Und auch wenn jenseits der 50 die Wechseljahre-Mann uns ein paar Probleme mit einer Erektionsstörung bereiten können, so ist der liebevolle Umgang durch nichts zu ersetzen. 

Weiterlesen – Teil 2Jenseits der 50 – warum suche ich überhaupt neue Kontakte?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.